Nachrichten

Auswahl
 

Stephan Weil sagt Danke

Stephan weil sagt Danke für die Arbeit der Ortsvereine seines Wahlkreises. Besonders bedankte er sich beim jüngsten Wahlhelfer, Michel, 12. Er war sehr aktiv bei der Plakatierung und der Hausverteilung, ebenso seine Schwester Ronja, die von Stephan ihr Parteibuch überreicht bekam. Auch der Ortsverein bedankt sich bei seinen jungen Helfer*innen. mehr...

 
 

Anträge und Anfrage der SPD-Fraktion im Stadtbezirksrat Bothfeld-Vahrenheide für die Sitzung des Stadtbezirksrates am 15. November 2017

Für die Sitzung des Stadtbezirksrates Bothfeld-Vahrenheide am 15. November 2017 finden Sie hier Anträge und eine Anfrage der SPD-Fraktion:
Anträge:
- Interfraktioneller Antrag: Verkehrsberuhigung im Umfeld der Grundschule Tegelweg
- Ausbau des Angebots von Betreuungsplätzen für Kleinkinder und Kinder im Kindergartenalter im Stadtbezirk Bothfeld-Vahrenheide mehr...

 
Foto: SPD-Ortsverein Bothfeld
 

Erfolgreicher Infostand an der Noltemeyerbrücke

Der erste Infostand nach der Bundestagswahl war zugleich der erste Infostand zur Landtagswahl am 15. Oktober. Mit starker personeller Besetzung stellten sich Mitglieder des SPD-Ortsverein Bothfeld dem großen Interesse der Bürgerinnen und Bürger: es gab eine große Nachfrage nach Infomaterial, viele gute Gespräche am Stand und viel Zuspruch. mehr...

 
Foto: Feege
 

Die SPD Bothfeld auf dem Bothfelder Herbstmarkt

Auch auf dem diesjährigen Bothfelder Herbstmarkt war der SPD-Ortsverein Bothfeld wieder mit einem eigenen Stand dabei. Hier konnten wir auch unsere Bundestagsabgeordnete Kerstin Tack, den Landtagsabgeordneten und Ministerpräsidenten Stephan Weil und Oberbürgermeister Stefan Schostok begrüßen. Sie alle sprachen zur Eröffnung des Bothfelder Herbstmarktes auch ein Grußwort. mehr...

 
Foto: Florian Spiegelhauer
 

Top Schulen und Kitas für kommende Generationen – SPD-Ratsfraktion begrüßt den Start zur Umsetzung des Investitionsmemorandums

„Wir stehen hinter dem Ausbau der Infrastruktur unserer Stadt und begrüßen voller Überzeugung den Beginn der Investitionsoffensive 500plus“, erklärt die Vorsitzende der SPD-Ratsfraktion, Christine Kastning. Die zusätzlichen rund 203 Millionen Euro für die nächsten fünf Jahre werden überwiegend in den städtischen Gebäudebestand Hannovers investiert. Der größte Anteil davon, nämlich 139 Millionen Euro (69 Prozent) sollen in den Ausbau von Krippen, Kitas und Schulen fließen. mehr...

 
 

Anträge und Anfragen der SPD-Fraktion im Stadtbezirksrat Bothfeld-Vahrenheide für die Sitzung des Stadtbezirksrates am 20. September 2017

Für die Sitzung des Stadtbezirksrates Bothfeld-Vahrenheide am 20. September 2017 finden Sie hier Anträge und Anfragen der SPD-Fraktion:
Anträge:
- Ergänzende Ausschilderung der Wohnhäuser in den Straßen Thieshof und Weidkampshaide
- Park & Ride - Platz am Fasanenkrug
- Fußballtore für den Fußballplatz Weidkampsheide-Weidenallee am Rande des Landschaftsschutzgebietes Laher Wiesen mehr...

 
Foto: SPD-Ortsverein Bothfeld
 

Alle reden vom Wetter - wir machen Wahlkampf | Infostand an der Noltemeyerbrücke

Trotz des Regens haben Mitglieder des SPD-Ortsvereins Botheld mit einen Infostand an der Noltemeyerbrücke über die Bundestagswahl am 24. September 2017 und die Landtagswahl am 15. Oktober 2017 informiert. Der Dank gilt dem Team mit Gilbert Wolff, Christina Neumann, Hubertus Plenz, Klaus Hedrich, Klaus Brauer und Felix Bielfeld. mehr...

 
 

ZUKUNFT UND ZUSAMMENHALT: SPD WILL GEBÜHRENFREIE BILDUNG UND KOSTENLOSE SCHÜLERBEFÖRDERUNG

Stephan Weil, Frauke Heiligenstadt und Olaf Lies haben am heutigen Vormittag die Eckpunkte des Regierungsprogramms der SPD zum Thema gebührenfreie Bildung und Schülerbeförderung vorgestellt. Kernziel der niedersächsischen SPD ist es, die Gebührenfreiheit der Bildung in Niedersachsen in der kommenden Legislaturperiode mit konkreten Maßnahmen voranzutreiben: mehr...

 
Foto: SPD-Unterbezirk Region Hannover
 

Wir halten am VW-Gesetz fest!

Die niedersächsischen Anteile an VW dürfen nicht verkauft werden. Durch 20% der Anteile an Volkswagen und das VW-Gesetz hat das Land ein Vetorecht, wenn es um Standortfragen geht.
Dieses Vetorecht sichert die Arbeitsplätze in Hannover und ganz Niedersachsen. Allein in Hannover sind über 15.000 Kolleginnen und Kollegen direkt bei VW beschäftigt. In Niedersachsen hängt jeder dritte Arbeitsplatz direkt oder indirekt von Volkswagen ab. Wir stehen weiterhin zur Belegschaft. mehr...

 

 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27