Anfrage gemäß §§ 14 und 32 der Geschäftsordnung des Rates der Landeshauptstadt Hannover

Entwicklung der weiterführenden Schulen im Stadtbezirk

Die aktuelle Entwicklung der Schülerströme und Schulstandorte im Stadtbezirk Bothfeld-Vahrenheide ist für den Bezirksrat von großem Interesse. Darüber hinaus hat sich im Rahmen der Schulstrukturreform Phase II (Drucksache Nr. 2138/2007) das weiterführende Schulangebot verändert, z.B. durch die bereits erfolgte bzw. geplante Aufgabe von Außenstellen. Schließlich wurde durch die Elternbefragung aus dem Jahr 2008 (vgl. Drucksache Nr. 2420/2008) die Forderung der SPD-Fraktion bestätigt, dass im Stadtteil Bothfeld langfristig ein IGS-Angebot zu verwirklichen ist. Mit Beginn des neuen Schuljahres 2009/2010 liegen nun die endgültigen Anmeldezahlen für die weiterführenden Schulen im Stadtbezirk vor und die Entwicklung bzw. der Bedarf ist somit feststellbar.

In diesem Zusammenhang fragt die SPD-Fraktion die Verwaltung: 1. Wie lauten die jeweiligen Anmeldezahlen für die weiterführenden Schulen (Haupt- und Realschulen, Gymnasien sowie Integrierte Gesamtschulen) im Stadtbezirk und aus dem Stadtbezirk Bothfeld-Vahrenheide für die Schulen im gesamten Stadtgebiet Hannovers?

2. Entspricht die reale Entwicklung der Schülerzahlen den Prognosen der Verwaltung aus den vergangenen Jahren?

3. Erfüllt der jeweils vorhandene Unterrichtsraumbestand den derzeitigen Bedarf an den einzelnen Schulen?